Wer nicht an sich selbst glaubt,
kann nicht darauf bauen,
dass es andere tun....

 

Jeder von uns kennt es...

Es  kommt immer wieder vor das wir selbst an unseren  Fähigkeiten zweifeln weil wir uns direkt wenn wir etwas nicht ganz so perfekt hinbekommen  für unbegabt  hilflos oder sogar für dumm halten.

Diese Unsicherheit die wir meist grundlos austrahlen übernehmen unsere Mitmenschen (Freunde/Bekannte/Arbeitskollegen) die sich täglich mit uns abgeben.

Sie denken diese Person ist zu nichts im Stande .

Wie kann Sie sowas nur sagen???

Dies wäre in diesem Fall die falsche Frage denn die Einstellung das DU zu nichts in stande bist hast DU ihr übermittelt und sie spiegelt sie dir nur wieder.

  Wenn ihr an diesem Punkt angekommen seid das ihr denkt (-Keiner traut mir etwas zu/ Wie auch? Ich trau mir ja noch nicht einmal selber etwas zu!-) solltet ihr damit beginnen euer Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl aufzubauen und zu stärken da uns das Klagen über das Urteilen der anderen Menschen über unsere Leistungen nicht weiter bringt.

Je mehr wir von uns und unseren Fähigkeiten überzeugt sind, umso mehr glauben wir an uns und umso weniger Wert legen wir auf das Urteilen der anderen.

Selbstsicherheit ausstrahlen = Andere fangen auch an an uns zu glauben

 

Um von anderen anerkannt und gemocht zu werden  müssen wir uns zuerst annehmen und akzeptieren lernen.

Denn dann lernen wir Schritt für Schritt unsere Stärken und Schwächen  kennen und können uns dann selber einschätzen.

 

Schneewittchen
Du musst an dich glauben Songtext:

Manchmal kann ich nicht mehr,
Dann bin ich ausgebrannt und leer
Dann weiß ich nicht warum woher wohin
Dann fehlt in Allem mir der Sinn
Dann scheint es so als hätt? ich ausgeträumt
Und mir wird klar ich habe viel versäumt
Und weiss ich noch nicht wie es weiter geht
Dann frage ich eine Hexe
Was in den Sternen steht

Du musst an dich glauben
Wenn?s auch keiner sonst tut
Du musst dir vertrauen
Und dazu brauchst du all deinen Mut
Du musst um dich kämpfen jede Stunde, jeden Tag, jede Nacht
Und manchmal einfach durchhalten gegen jeden Verdacht
Gegen alle Zweifel, die dich überfallen
Gegen das Gerede
Wie man sollte sein

Wenn dein schönster Traum zusammenbricht
Wieder schafftest du die Hürde nicht
Du passt eben nirgends richtig rein
Redet jeder blöde Arsch dir ein
Mensch dein Zug ist längst schon abgefahren
Und dann kommen sie dir wieder mit den Jahren
Die du lange überschritten hast
Und dass du wieder in die Schublade nicht passt

Du musst an dich glauben
Wenn?s auch keiner sonst tut
Du musst dir vertrauen
Und dazu brauchst du all deinen Mut
Du musst um dich kämpfen jede Stunde, jeden Tag, jede Nacht
Und manchmal einfach durchhalten gegen jeden Verdacht
Gegen alle Zweifel, die dich überfallen
Gegen das Gerede
Wie man sollte sein

Gegen alle Rezepte für Erfolg und für Geld
Du musst an dich glauben, manchmal gegen der Rest der Welt
Du musst an dich glauben auch im eisigen Wind
Du musst dir vertrauen so wie früher als Kind
Du musst durchhalten gegen deinen Hunger, deinen Durst
Gegen jede Verführung, gegen Drohung und Furcht
Gegen Donner, Hagel, Hitze und Eis
Du musst an dich glauben weil kein Anderer das von dir weiss
Weil kein Anderer weiss, was wirklich in dir brennt
Weil kein anderer Mensch deine Sterne kennt

Du musst durchhalten gegen deinen Hunger, deinen Durst
Gegen jede Verführung, gegen Drohung und Furcht
Gegen Donner, Hagel, Hitze und Eis
Du musst an dich glauben weil kein Anderer das von dir weiss
Weil kein Anderer weiss, was wirklich in dir brennt
Weil kein anderer Mensch deine Sterne kennt


powered by Beepworld