Schotterblume Selbstbehauptungskurs


für traumatisierte Kinder
Dezember 2012 bis Januar 2013



Kinder mit traumatischen Erlebnissen sind oftmals ängstlicher als nicht traumatisierte Kinder, und haben daher ein höheres Risiko, immer wieder erneut Opfer von körperlicher, seelischer oder sexueller Gewalt zu werden.

Denn gerade diese Kinder hatten keine Gelegenheit zu lernen, wie ein gesunder Umgang mit Konfliktsituationen aussehen könnte. Da das eigene Selbstbewusstsein meist massiv beschädigt ist, können für diese Kinder auch bereits Situationen aussichtslos und belastend werden, mit denen "gesunde" Kinder keine oder geringere Probleme hätten.

An dieser Stelle setzten wir an.

Wir gaben den traumatisierten Kindern aus dem Kinderhaus Blaues Ländchen eine gezielte Hilfestellung zur Weiterentwicklung des eigenen Selbstbewusstseins.

In einem Kurs, der ca. sechs Wochen lang wöchentlich einmal stattfand, lernten die betroffenen Kinder nicht nur Selbstbehauptung, sondern Ihnen wurden auch gezielte Übungen, die das eigene Selbstwertgefühl stärken, vermittelt, so dass sich jetzt einige ihrer Ängste im Umgang mit Gleichaltrigen bzw. mit Menschen überhaupt, wieder reduzieren konnten. Die Übungen hatten alle defensiven Charakter, und der Selbstbehauptungstrainer Tran Duc Thanh achtete darauf, dass die Übungen beim Training niemals für Gewalt gegeneinander oder gegen andere missbraucht wurden.

Tran Duc Thanh, der nicht nur selbst seit seinem vierten Lebensjahr Kampfsport betreibt, sondern zusätzlich zur Selbstbehauptung auch hohe ethische Werte vermittelt, leitete den Selbstbehauptungskurs, und überreichte zum Abschluss allen Kindern eine Teilnehmerurkunde. Alle Kinder waren sehr stolz, dass sie es geschafft hatten, die Übungen zur Selbstbehauptung erfolgreich zu erlernen.

Auch die Heimleitung ist sehr begeistert darüber, dass dieser Kurs zum Wohl der seelischen Weiterentwicklung der Kinder stattfinden konnte. Michael Walter, der Heimleiter, überreichte sowohl unserer Sonja, als auch unserer Nadja, einen wunderschönen bunten Blumenstrauß als Dankeschön. Schotterblume e.V. bedankt sich für die Blumen beim Kinderhaus Blaues Ländchen.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Schotterblume Nikolausprojekt 2012/13


Children for a better World wählt
"Schotterblume- Nikolaus" als Förderprojekt aus



Der Kinderbeirat von Children for a better world zeigte sich begeistert von der Idee, dass Schotterblume e.V. für den Nikolaus-Tag 2012 wieder das "Schotterblume- Nikolaus" - Projekt für traumatisierte Kinder und Jugendliche geplant hatte. Er wählte den "Schotterblume- Nikolaus" als Förderprojekt aus.

Denn Sankt Nikolaus, auch als Schutzpatron der Kinder und Jugendlichen bekannt, ist Beschützer aller, die jemals in eine körperliche oder seelische Notlage geraten sind. In seiner Amtszeit soll er zum Wohl von Kindern und Jugendlichen gewirkt haben.

Im Namen von Schotterblume e.V. machte sich Nadja, unsere Vereinsvorsitzende, als Nikolaus verkleidet, gemeinsam mit ihrer Tochter Maja, unsere Schatzmeisterin, als Rentier verkleidet, am Nikolaustag auf den Weg ins Kinderhaus Blaues Ländchen. Unterschiedliche Geschenke, wie z.B. Mandarinen, Bonbons, Schokoladenautomaten und Adventskalender, sollten den Kindern ihre individuelle Einzigartigkeit verdeutlichen. Ein Plakat, als symbolisch für 1 Jahr Reittherapie stehenden Gutschein, war die ganz besondere Überraschung für die Kinder in diesem Jahr. Die Kinder und Jugendliche im Kinderhaus waren Opfer von seelischer Gewalt oder wurden Zeugen von Verbrechen innerhalb ihres Elternhauses. Ganz besonders sie sollten nach all den grausamen Erlebnissen, die sie langsam im geschützten Raum des Heimes verarbeiten können, auch mal wieder lachen und sich freuen können.

Herzlichen Dank an Children for a better World! Denn Dank der Spende in Höhe von EUR 700,00 konnte Schotterblume e.V. den Kindern vom Kinderhaus zusätzlich zu den Geschenken auch noch den Gutschein für ein Jahr Reittherapie für bis zu 10 traumatisierte Kinder überreichen. Die restlichen Kosten wird Schotterblume e.V. übernehmen. Den farbenfrohen Gutschein hatte Maja für die Kinder selbst gestaltet. Auf dem Plakat wurde auch ersichtlich, dass Children for a better world gemeinsam mit Schotterblume den Kindern 2013 die Reittherapie ermöglichen wird, welche sich fördernd auf ihre seelische Entwicklung auswirken wird. Die Kinder bedankten sich herzlich und lobten das Plakat:" Wie wunderschön! Ein so tolles Plakat mit Kindern und Pferden! Das möchten wir aufhängen! Wir können die Reittherapie kaum erwarten."
 

 


Nadja und Maja sind sehr beeindruckt von ihren vielfältigen Erlebnissen als Nikolaus und Rentier im Kinderhaus: "Die unbefangene kindliche Freude, das Strahlen in den Augen der Kinder und ihre fröhliche Begeisterung berührten uns sehr. Aber die Kinder nahmen nicht nur unsere Geschenke an, sondern sie beschenkten auch uns reich, indem sie wundervolle Geschichten und verschiedene Gedichte aufsagten, Bilder gemalt hatten, sogar ihre Schokolade mit dem Nikolaus und dem Renntier teilten, und alle gemeinsam wie die Profis Weihnachtslieder sangen. Ein Junge konnte sogar auf der Orgel spielen." Auch der Heimleiter und die Betreuer bekamen eine kleine Anerkennung für ihre kompetente und wichtige Arbeit im Umgang mit betroffenen Kindern und Jugendlichen. "Ebenso wie im letzten Jahr ein rundum gelungener Nikolaus-Abend", meinte Michael Walter, der Heimleiter, und seine Frau Hella hängte mit den Kindern gemeinsam das Plakat auf.


powered by Beepworld